change language
sei rein: home - freundsc...en armen - freunde ...ängniss - weihnach...ngnissen newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Weihnachten mit der Gemeinschaft Sant'Egidio in den italienischen Gefängnissen


 
versione stampabile
Weihnachten mit der Gemeinschaft Sant'Egidio in den italienischen Gefängnissen
11. Januar 2011

Das Weihnachtsmal im "Rundsaal" von Regina Coeli in Rom

"Mein Herz ist eurem Herzen nahe". Mit diesen schönen Worten von Papst Johannes XXIII. an die Gefangenen des römischen Gefängnisses Regina Coeli an Weihnachten 1958 können auch heute der Sinn und die Gefühle der Weihnachtsmähler der Gemeinschaft Sant'Egidio dieses Jahres in den Gefängnissen weltweit beschrieben werden.

In Italien haben über 3.000 Gefangene an 24 Weihnachtsmählern in den Gefängnissen von Rom, Neapel, Genua, Florenz, Livorno, Sulmona, Empoli, Frosinone und Vercelli teilgenommen.

Das sind 5% der gesamten Insassen landesweit: die Ärmsten der Armen. Die Weihnachtsmähler waren nämlich durch die Mithilfe der Direktion und des Personals der Anstalten vor allem für die Gefangenen, die durch Einsamkeit, Armut oder Entfremdung von der Familie am meisten leiden.


Frauengefängnis in Pozzuoli

Diese Lage ist nicht nur seelisch belastend, sondern auch materiell, denn wer keinen Besuch bekommt oder Pakete mit Kleidung oder Lebensmitteln empfängt, leidet häufig auch unter mangelnder Versorgung (die teilweise durch die Überbelegung der italienischen Gefängnisse erschwert wird) oder unter der Kälte.

Deshalb sind die Besuche, Kleidungs- und Lebensmittelverteilungen der Gemeinschaft während des Jahres Zeichen für eine Familie für den, der keine hat oder dessen Familie zu arm oder zu weit entfernt ist. Diese Familie lässt die Gefangenen auch am Weihnachtstag nicht im Stich, der leicht zum traurigsten Tag im Jahr werden kann.

Das wird durch die tragische Zunahme von Selbstmordversuchen in den Tagen vor Weihnachten bestätigt, die auch in den Anstalten stattfanden, wo Weihnachtsmähler organisiert wurden.


Der "Marassi" in Genua

Diese dramatische Lage war die Ursache für die überwältigende Freude dieser Weihnachtsfeste, an denen auch einige "besondere" Gäste teilnahmen: Im Gefängniskrankenhaus von Neapel war der Erzbischof, Kardinal Sepe, zu Gast, und in Frosinone Bischof Ambrogio Spreafico, die durch jede einzelne Zelle gingen.

In Rom war die Begeisterung im Gefängnis Regina Coeli über das Kommen des Schauspielers Gigi Proietti groß.


Neapel, Gefängniskrankenhaus

An den geschmückten Tischen waren viele leidvolle Geschichten und Erzählungen zu hören. Viele warten oft seit Monaten, manche seit fast einem Jahr auf ihr Urteil. Am Tisch wurden manche Tränen getrocknet und neue hoffnungsvolle Gedanken an die Zukunft zurückgeschenkt.

V. ist 70 Jahre alt, beim xten Trinkspruch für die Freunde am Tisch ruft er aus: "Heute ist ein historischer Tag".

Ein Mann lässt sich mit einem Schild in der Hand fotografieren: "Papa liebt dich" und bittet, es an den Sohn zu schicken.

Am Ende hat der Weihnachtsmann Geschenke für alle. Es sind nützliche Dinge: Sweatshirt, Schlafanzug. Am meisten beeindruckt das Zeichen, das die Gemeinschaft Sant'Egidio für eine kostbare Geste hält, das zu allen Weihnachtsmählern gehört und im Gefängnis eine besondere Bedeutung hat: Jedes Päckchen trägt den Namen des Empfängers. Das Zeichen steht dafür, dass die Anonymität endgültig aufgehört hat und die oft verlorene Würde wiedergeschenkt wird. 

Diese Geste wird verstanden und erwidert. In Sulmona halten auch die Gefangenen ein Geschenk in Händen, einige Handarbeiten: "Wir möchten, dass sie verkauft werden und der Erlös den Gefangenen in Afrika zugute kommt, die viel mehr leiden als wir".

 

 

 

 

 

 

 

 


NEWS KORRELIEREN
22 Dezember 2017
NAKURU, KENIA

In Teilen der Welt ist Wasser das schönste Weihnachtsgeschenk: eine Zisterne für die Gefangenen von Nakuru

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
10 Oktober 2017

Am Welttag gegen die Todesstrafe besuchen wir die ärmsten Todeskandidaten in Afrika


Todesstrafe und Armut, so lautet das Thema des Welttages in diesem Jahr. die Arbeit von Sant’Egidio in den afrikanischen Gefängnissen in Vorbereitung des Welttages der Städte für das Leben am 30. November
IT | EN | DE | ID
19 August 2017
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität – das Sommerlager war der Höhepunkt im Jahr der Kinder mit 15 Nationalitäten aus der Schule des Friedens

14 August 2017
MAROUA, KAMERUN

Lesen und Schreiben lernen im Gefängnis – so beginnt die Freiheit


Das Programm „Gefangene befreien“ für Straßenkinder in Kamerun
IT | ES | DE | FR
22 Juni 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND
Urlaube der Freundschaft:

Die Gemeinschaften von München und Innsbruck mit Flüchtlingskindern aus der Friedensschule, mit der Jugend für den Frieden und älteren Menschen unterwegs

16 Juni 2017
JOS, NIGERIA

Sant’Egidio organisiert fließendes Wasser für das Jugendgefängnis von Jos in Nigeria


Die Gemeinschaft hat einen Wasseranschluss für die jungen Gefangenen installiert, die kein Wasser hatten
IT | ES | DE | FR
tutte le news korrelieren

RASSEGNA STAMPA CORRELATA
13 März 2018
RP ONLINE
Flucht, Abi, Studium
15 Februar 2018
La Nazione
Un pasto per chi non ha nulla. Ecco come si può dare una mano
2 Januar 2018
Il Messaggero - ed. Civitavecchia
La comunità di Sant'Egidio offre il pranzo ai detenuti
29 Dezember 2017
Avvenire
Kenya, Natale in cella. Adesso arriva l'acqua
29 Dezember 2017
La Stampa
Sant’Egidio e il pranzo della serenità nel carcere
tutta la rassegna stampa correlata

FOTO

1252 besuchen

1094 besuchen

1236 besuchen

1130 besuchen

1239 besuchen
tutta i media correlati